LUST AM LEBEN! Mein Leben als Bestatterin

September 8, 2017

9. Lebens - Zeit

 In der Charité in Berlin gibt es gerade ein wunderbares Schreibseminar für Frauen die eine Krebserkrankung haben. Auch Angehörige sind herzlich willkommen. Susanne Diehm und Jutta Michaud leiten diesen Kurs der einmal im Monat Donnerstags zwischen 16.30 - 18.30h stattfindet. 

Aufgrund der Erkrankung einer meiner besten Freundinnen darf auch ich daran teilhaben.

Gestern ging es um das Thema: Zeit.

Eine nicht ganz einfache Aufgabe. 

Ausgangspunkt war eine Sammlung an Wörtern die alle das Wort Zeit beinhalteten: Zeitlos, Unzeit, Gezeiten, Zeitmanagement, Lebenszeit, Auszeit, Kinderzeit und viele mehr.

 

Eine sehr spannende Aufgabe war die Frage: Was würde ich tun, wenn ich mehr Lebens-Zeit hätte?

Ich fragte mich lange, was würde ich ändern, wenn ich eine ähnliche Diagnose hätte, wie all die Teilnehmerinnen? Würde ich etwas ändern? Würde ich mit meiner Zeit anders umgehen? Und wenn ja, wie? Was bedeutet eigentlich Zeit? Niemand von uns weiss, wie lange unsere Zeit auf Erden ist. Und: wir haben doch immer nur den Moment!

Sehr theoretische Fragen,  die sich dort auftaten und auf die es schwer ist Antworten zu finden. 

Doch dann kam mir langsam eine Idee. 

Wenn ich mehr Lebenszeit hätte, dann würde ich gerne wachsen, geistig wachsen. Auch wenn mir bewußt ich, dass Entwicklung immer mit schweren Zeiten verbunden ist. Anders, so glaube ich, ist  Wachstum schwerlich möglich. Es sind die Tiefen, die uns reifen lassen, die Einsichten bringen können.

Dann kam die Aufgabe: Wie würde sich dies anfühlen, wenn wir das, was wir uns wünschen erleben würden?

Das wurde für mich eine wiederum schwere Aufgabe. Wie sollte sich geistiges Wachstum anfühlen? Neulich habe ich mich aufgrund der massiven Stürme in den USA ein wenig damit beschäftigt und gelesen, dass es innerhalb einer Windhose ganz still, ganz ruhig ist. Dieses Bild entsprach ziemlich exakt dem, wovon ich träume, da anzukommen. Im Alltag ist es oft hektisch, schnell, laut, zerstörerisch. Wie schön wäre es so zu wachsen, dass ich zwar all diesen Trubel um mich herum wahrnehmen würde, jedoch gelassen, ruhig und bei mir bleiben kann. 

Das wäre ein Weg, den ich mir wünsche für meine Lebenszeit - wie lange auch immer diese ist.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Social Icon
Susanne Eckl Bestattungen
Tag und Nacht
Mobil: 0151 1522 1064
Follow us on 
  • Facebook Social Icon
Susanne Eckl Bestattungen
Tag und Nacht erreichbar unter
Mobil: 0151 1522 1064
Follow us
  • Facebook Social Icon

So erreichen Sie uns

Susanne.Eckl.Bestattungen

@t-online.de

Tag und Nacht

0151 15221064

So erreichen Sie uns

Susanne.Eckl.Bestattungen

@t-online.de

Tag und Nacht

Follow us on

Facebook
  • White Facebook Icon

So erreichen Sie uns

Susanne.Eckl.Bestattungen

@t-online.de

Tag und Nacht

Follow us on

Facebook
  • White Facebook Icon

So erreichen Sie uns

Susanne.Eckl.Bestattungen

@t-online.de

Tag und Nacht

Follow us on

Facebook
  • White Facebook Icon

So erreichen Sie uns

Susanne.Eckl.Bestattungen@t-online.de

Tag und Nacht               0151 15221064

So erreichen Sie mich

Susanne.Eckl.Bestattungen@t-online.de

Tag und Nacht               0151 15221064